MS Münzkirchen die erste Expert Plus Schule in der Bildungsregion Innviertel

Kurz vor den Sommerferien hat die MS Münzkirchen eine hohe Auszeichnung erhalten: als erste Mittelschule in der Bildungsregion Innviertel wurde die Mittelschule Münzkirchen von der eEducation Austria mit dem Status „eEducation Expert+.Schule“, der höchsten Auszeichnung für digitale Lehre und digitales Lernen, bedacht. Das Bundesministerium für Bildung hat aufgrund der erbrachten und nachgewiesenen Leistungen für das Schuljahr 2019/20 der Schule diese Anerkennung zugesprochen. eEducation Austria hat sich zum Ziel gemacht, digitale Kompetenzen in den Schulen zu fördern, sowohl für Lehrer/innen als auch für Schüler/innen. Die MS Münzkirchen ist schon seit Jahren an vorderster Front dabei, wenn es darum geht die Digitalisierung im Bildungsbereich mitzugestalten. Dies gelingt durch das große Engagement des Schulteams und der Bereitschaft der Schüler/innen. „Wir haben an unserer Schule im Kollegium seit vielen Jahren versierte Kenntnisse und Aktivitäten im digitalen Bildungsbereich. Wir sind stolz darauf, dass es nun diese Anerkennung vom Bildungsministerium gibt“, so Christoph Wallenstein, eEducation Koordinator an der MS Münzkirchen. Und auch die neue Schulleiterin Monika Wilks ist seit Jahren eine starke Stimme für die digitalen Kompetenzen: „Es geht uns vor allem darum, dass die Schüler/innen in ihrer Ausbildung für die Zukunft gut ausgerüstet werden – da gehört die Digitalisierung als fixer Bestandteil dazu.“